Wähle Studienrichtung:
Ranking arrow_right

„Wir begleiten Unternehmen bei der gesamten Geschäftstätigkeit“

Foto: Simone Schuldis

Laura Müller geniesst es, als Consultant bei VZ einen Teil ihrer Arbeit auch direkt beim Kunden zu verrichten und dort neue Unternehmen, Menschen und Kulturen kennenzulernen.

Das VZ VermögensZentrum hat sich innert kürzester Zeit einen Namen gemacht als unabhängiger Berater für Privatpersonen. Aber auch im Firmenkundenbereich wächst das Unternehmen sehr stark. Sie arbeiten als Firmenkundenberaterin beim VZ. Warum?

Im Gegensatz zur Beratung von Privatpersonen steht in meinem Job nicht nur eine Person, sondern ein ganzes Unternehmen mit all seinen Mitarbeitenden im Zentrum. Das ist zwar einerseits sehr anspruchsvoll, andererseits aber auch enorm spannend und vielseitig. Wir begleiten Unternehmen bei ihrer gesamten Geschäftstätigkeit: von der Firmengründung bis zur Nachfolgeplanung und dem Unternehmensverkauf. Mit unserem Know-how beraten wir bei Fragen zur beruflichen Vorsorge, zu Versicherungslösungen, Anlage- und Hypothekarstrategien.

In Ihrem Job sind Sie viel unterwegs, da Sie die grossen Unternehmen vor Ort beraten. Erleben Sie dies als Herausforderung oder als Inspiration?

Reisen ist Teil meiner Arbeit. Allerdings bin ich meist nur zwei Tage pro Woche unterwegs, und kann das gut planen. So wie ich eigentlich meinen gesamten Arbeitstag selbst organisieren kann. Das ist zwar immer auch eine gewisse Herausforderung, bringt aber viele Freiheiten mit sich. Wenn ich vor Ort in andere Unternehmen blicke, neue Menschen treffe und die Kultur und Werte der Firmen hautnah erlebe, ist das für mich eine grosse Bereicherung.

"Ich konnte beim VZ sehr schnell Verantwortung übernehmen"

Sie arbeiten seit einigen Jahren im Firmenkundenbereich. Welche Voraussetzungen sind wichtig, dass Sie einen guten Job machen können?

Das VZ hat mir den Einstieg in ein anspruchsvolles Themengebiet ermöglicht und ich konnte sehr schnell Verantwortung übernehmen. Damit ich meinen Job bestmöglich mache, brauche ich das richtige Arbeitsumfeld. Vorgesetzte und Teamkollegen sind entscheidend. Mit ihnen verbringe ich viel Zeit und tausche mich intensiv aus. In der ganzen Firma pflegen wir übrigens einen sehr kollegialen Umgang. Wir kommunizieren über alle Hierarchiestufen hinweg direkt und persönlich. Das schafft eine angenehme, produktive Atmosphäre, in der ich Leistung zeigen kann.

Sehen Sie sich langfristig im VZ?

Wenn ich meine persönlichen Zukunftsziele und die Entwicklungsmöglichkeiten beim VZ gegenüberstelle, kann ich diese Frage zu hundert Prozent bejahen. Ich möchte nicht in einem Job feststecken, bei dem ich die nächsten Schritte nicht beeinflussen kann. Das ist beim VZ ganz anders. Da ich weiss, was ich in ein paar Jahren erreicht haben möchte, stehen mir hier alle Wege offen. Sollten sich meine Pläne ändern, kann ich im VZ dank der vielen Bereiche und Abteilungen immer eine neue Richtung einschlagen. Das gibt mir ein Gefühl der Freiheit und Sicherheit in Einem.

TEXT: VZ VermögensZentrum

Laura Müller, Consultant

Zum Unternehmen:
In der Schweiz ist das VZ führend, wenn es um unabhängige Vermögensberatung geht. Dieses Know-how nutzen wir für immer mehr Firmenkunden: Wir beraten zur beruflichen Vorsorge, zu Versicherungen, Geldanlagen und Hypotheken. Und wir begleiten sie von der Firmengründung biszum Unternehmensverkauf.
Anzahl Mitarbeitende:
über 1 000
Personalbedarf:
30 bis 40 Absolventinnen und Absolventen
Wege in das Unternehmen:
Direkteinstieg mit Trainee-Programm
Bewerbung an:
VZ Recruiting, www.vermoegenszentrum.ch/jobs

TOP 100 wirtschaftswissenschaften

  1. Google
  2. Credit Suisse
  3. Rolex
  4. McKinsey & Company
    I
  5. Nestlé
  6. LVMH
  7. Goldman Sachs
  8. Infocard  1  desktop
  9. Infocard  1  mobile
  10. Microsoft
  11. Schweizerische Nationalbank
  12. FIFA
  13. United Nations
    N
  14. The Boston Consulting Group (BCG)
  15. J.P. Morgan
  16. SBB CFF FFS
  17. L'Oréal Group
  18. Four Seasons Hotels and Resorts
  19. Bank Julius Bär
  20. Novartis
  21. Migros
  22. UEFA
  23. Die Bundesverwaltung
  24. World Economic Forum
  25. Coca-Cola Schweiz
  26. Swisscom
  27. Infocard  2  desktop
  28. Infocard  2  mobile
  29. Schweiz Tourismus
  30. Flughafen Zürich
  31. Roche
  32. Lindt & Sprüngli
  33. Patek Philippe
    N
  34. Bain & Company
  35. IKEA
  36. IKRK
  37. Procter & Gamble (P&G)
  38. Raiffeisen
  39. Morgan Stanley
  40. IWC Schaffhausen
  41. Pictet
  42. Accenture
  43. IBM
  44. HSBC Private Bank
  45. Swatch Group
  46. Unilever
  47. Infocard  3  desktop
  48. Infocard  3  mobile
  49. Swarovski Group
  50. Zürcher Kantonalbank
  51. Philip Morris International
  52. Stadt Zürich
  53. InterContinental Hotels Group
  54. Coop
  55. Chopard
  56. Johnson & Johnson
  57. ABB
  58. Mandarin Oriental Hotel Group
  59. Siemens
  60. Die Mobiliar
  61. HEINEKEN
  62. EF Education First
    N
  63. Hyatt
  64. PostFinance
    I
  65. Logitech
  66. NZZ Mediengruppe
  67. Infocard  4  desktop
  68. Infocard  4  mobile
  69. Lombard Odier & Cie
  70. Emmi
  71. Partners Group
  72. Kuoni
  73. SRG SSR
  74. AXA
  75. Deutsche Bank
  76. Swiss Life
  77. Accor
  78. Strategy&
  79. H&M
  80. Manor
  81. Zurich Insurance Group
  82. Victorinox
  83. Schindler
  84. Fossil
  85. Tamedia
  86. Feldschlösschen (part of Carlsberg)
  87. Allianz
  88. VZ VermögensZentrum
  89. Infocard  5  desktop
  90. Infocard  5  mobile
  91. Roland Berger
  92. Hilti
  93. Bosch Gruppe Schweiz
  94. IATA
  95. Helvetia Versicherungen
  96. Helsana
  97. Baloise Group
  98. Bühler Group
  99. BNP Paribas
  100. Hewlett Packard Enterprise

Branchensieger wirtschaftswissenschaften

  1. McKinsey & Company
  2. PostFinance

Durchstarter wirtschaftswissenschaften

  1. Tamedia
  2. FIFA
  3. Infocard  3  desktop
  4. Infocard  3  mobile
  5. IKEA
  6. Ringier Axel Springer Media
  7. HSBC Private Bank
  8. Accor
  9. Morgan Stanley
  10. Siemens
  11. Helsana
  12. BNP Paribas
  13. Infocard  4  desktop
  14. Infocard  4  mobile
  15. InterContinental Hotels Group
  16. Chopard

Herausforderer wirtschaftswissenschaften

  1. Die Mobiliar
  2. Schindler
  3. Siemens
  4. Bühler Group
  5. IKEA
  6. Bank Julius Bär
  7. Generali Versicherungen

TOP 100 ingenieurwesen

  1. ABB
  2. Google
  3. Siemens
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 IT

  1. Google
    I
  2. Microsoft
  3. IBM
Zeige die vollständige Liste

TOP 60 rechtswissenschaften

  1. Die Bundesverwaltung
    I
  2. IKRK
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 naturwissenschaften

  1. Novartis
    I
  2. Roche
  3. CERN
    I
Zeige die vollständige Liste

TOP 70 medizin / gesundheit

  1. INSELSPITAL, Universitätsspital Bern
  2. UniversitätsSpital Zürich
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 geistes- und sozialwissenschaften

  1. United Nations
    N
  2. Die Bundesverwaltung
  3. IKRK
Zeige die vollständige Liste