Wähle Studienrichtung:
Ranking arrow_right

Own The Way You Work – bei Swiss Re

JAAP BERGHUIJS trägt als Senior Structurer und Familienvater eine doppelte Verantwortung. Die unternehmenseigene Initiative «own the way you work» bei Swiss Re hilft ihm dabei, beiden Rollen gerecht zu werden.

Jaap Berghuijs; Foto: Jon Godwin Photography

Jaap, du arbeitest als studierter Erdwissenschaftler bei Swiss Re. Warum?

Naturgefahren wie Vulkanausbrüche und Erdbeben haben mich immer interessiert. Als ich meinen Master an der ETH in Zürich machte, wurde ich auf Swiss Re aufmerksam, einen der grössten Rückversicherer weltweit. Das Unternehmen bearbeitet viele Transaktionen, die unsere Kunden und die Gesellschaft insgesamt vor dem finanziellen Impact schwerer Naturgefahren schützen, wie das zum Beispiel der Fall war, als Hurrikane 2017 in der Karibik viele Schäden verursachten. Als Senior Structurer entwickle ich in funktionsübergreifenden Teams die passenden kundenindividuellen Rückversicherungslösungen. Dabei ist es eine meiner ersten Aufgaben, sicherzustellen, dass alle notwendigen Skills im Team vorhanden sind.

Wie treibt ihr in eurem Bereich Innovationen voran?

Innovation gehört zu jedem unserer Projekte – die Kundenbedürfnisse sind einfach jedes Mal anders gelagert. Unsere Teams sehen daher auch ganz unterschiedlich aus: mal sind wir zu fünft, mal über dreissig, je nach Grösse und Komplexität der Transaktion. Während des Prozesses stimmen wir uns in kurzen Sprints ab. Darüber hinaus unterstützen und ermöglichen wir Innovation bei anderen, wenn zum Beispiel Versicherer das Risiko für ein neues Produkt mit uns teilen möchten.

Eine Region zu unterstützen, sich gegen Naturkatastrophen zu wappnen und Risikoschutz-Lösungen zu erarbeiten, ist sehr erfüllend.

Was bedeutet agiles Arbeiten für deine Rolle?

Bei Swiss Re arbeiten wir generell in einer Matrixstruktur, in unseren Projektteams gibt es daher keine richtige Hierarchie. Im Gegenteil – wir leben «leadership from every seat». Einzelnen Experten im Team detaillierte Vorgaben zu machen, wäre in diesem dynamischen Umfeld auch gar nicht möglich.

Im Moment bist du in Elternzeit – wie möchtest du danach Familienleben und Job vereinbaren?

Zurzeit geniesse ich noch meinen erweiterten Vaterschaftsurlaub. Seit Anfang 2019 können Väter bei Swiss Re nämlich acht Wochen Vaterschaftsurlaub beziehen, wovon fünf von Swiss Re bezahlt werden. Ab Oktober geht unsere Tochter dann in die Krippe und die Grosseltern helfen auch aus. Im Moment habe ich also noch ganz idealisierte Vorstellungen davon, wie sich alles gestalten wird (lacht). Aber im Ernst: Wir sind bei Swiss Re sehr flexibel betreffend Arbeitszeit und -ort und haben mit «own the way you work» sogar eine eigene Initiative dafür.

Was ist dir darüber hinaus wichtig?

Da gibt es vieles: Ich finde die Entwicklungsmöglichkeiten bei Swiss Re ausgezeichnet und war zum Beispiel letztes Jahr im Rahmen einer Jobrotation für drei Monate in China. Am wichtigsten ist mir jedoch, dass meine Arbeit sinnstiftend ist und ich etwas Positives für die Gesellschaft bewirken kann.

TEXT: Ute Liebig

Name: Jaap Berghuijs
Position: Senior Structurer, P&C Structured Solutions

Zum Unternehmen

Name: Swiss Re

Wir sind einer der weltweit führenden Anbieter von Rückversicherung, Versicherung und anderen versicherungsbasierten Formen von Risikotransfer. Wir antizipieren und managen Risiko – von Naturkatastrophen zu Klimaveränderungen, von Überalterung zu Cyberkriminalität. Mit unseren Kunden entwickeln wir innovative Lösungen und helfen, die Welt widerstandsfähiger zu machen.

Anzahl Mitarbeitende: Ca. 14'500 Mitarbeitende

Personalbedarf: Versicherungs- u. Underwritingspezialisten, IT- und STEM-Experten

Wege in das Unternehmen: Erfahrene Fachleute: Direkteinstieg; Programme für Berufseinsteiger: JuniorPower@swissre (Lernende & Praktikanten), Interns@swissre, Graduates@swissre

Bewerbung an: https://careers.swissre.com/

TOP 100 wirtschaftswissenschaften

  1. Google
  2. Rolex
  3. Credit Suisse
  4. LVMH
  5. McKinsey & Company
  6. United Nations
  7. Swiss International Air Lines
  8. Microsoft
  9. Schweizerische Nationalbank
  10. Die Bundesverwaltung
  11. Goldman Sachs
  12. J.P. Morgan
  13. Four Seasons Hotels and Resorts
  14. Boston Consulting Group (BCG)
  15. FIFA
  16. Nestlé
  17. Patek Philippe
  18. UEFA
  19. World Economic Forum
  20. L'Oréal Group
  21. SBB CFF FFS
  22. Coca-Cola Schweiz
  23. Novartis
  24. Schweiz Tourismus
  25. Bank Julius Bär
  26. Roche
  27. Migros Gruppe
  28. Flughafen Zürich
  29. IKRK
  30. Bain & Company
  31. Swisscom
  32. Lindt & Sprüngli
  33. Mandarin Oriental Hotel Group
  34. Morgan Stanley
  35. IKEA
  36. Procter & Gamble (P&G)
  37. Pictet
  38. Accenture
  39. Swatch Group
  40. Raiffeisen
  41. Zürcher Kantonalbank
  42. Philip Morris International
  43. Hyatt
  44. IWC Schaffhausen
  45. IBM
  46. InterContinental Hotels Group
  47. Swarovski Group
  48. SRG SSR
  49. HSBC Private Bank
  50. Johnson & Johnson
  51. Coop
  52. EF Education First
  53. Chopard
  54. Accor
  55. HEINEKEN
  56. Stadt Zürich
  57. Partners Group
  58. Die Mobiliar
  59. Zurich Insurance Group
  60. Siemens
  61. Unilever
  62. Lombard Odier & Cie
  63. Strategy&
  64. Swiss Life
  65. LGT
  66. NZZ Mediengruppe
  67. Hilti
  68. ABB
  69. Manor
  70. Schindler
  71. Emmi
  72. Kuoni
  73. Logitech
  74. AXA
  75. Allianz
  76. Fossil
  77. VZ VermögensZentrum
  78. Victorinox
  79. Tamedia
  80. Huawei
  81. IATA
  82. H&M
  83. Deutsche Bank
  84. Roland Berger
  85. Feldschlösschen (part of Carlsberg)
  86. Bayer
  87. Aldi Suisse
  88. Baloise Group
  89. Union Bancaire Privée (UBP)
  90. Banque Cantonale Vaudoise

Durchstarter wirtschaftswissenschaften

  1. The Adecco Group
  2. Mandarin Oriental Hotel Group
  3. SRG SSR
  4. Hyatt
  5. Accor
  6. Die Bundesverwaltung
  7. Patek Philippe
  8. Hilti
  9. Zurich Insurance Group
  10. Firmenich
  11. Banque Cantonale Vaudoise
  12. Strategy&
  13. United Nations
  14. Partners Group
  15. Bayer
  16. Four Seasons Hotels and Resorts
  17. World Economic Forum
  18. EF Education First
  19. Vaudoise Assurances

Herausforderer wirtschaftswissenschaften

  1. Die Mobiliar
  2. Schindler
  3. Siemens
  4. Bühler Group
  5. IKEA
  6. Bank Julius Bär
  7. Generali Versicherungen

TOP 100 ingenieurwesen

  1. Google
  2. ABB
  3. Siemens
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 IT

  1. Google
  2. Microsoft
  3. IBM
Zeige die vollständige Liste

TOP 60 rechtswissenschaften

  1. Die Bundesverwaltung
  2. IKRK
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 naturwissenschaften

  1. Roche
  2. Novartis
  3. Google
Zeige die vollständige Liste

TOP 70 medizin / gesundheit

  1. Ärzte ohne Grenzen
  2. UniversitätsSpital Zürich
  3. INSELSPITAL, Universitätsspital Bern
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 geistes- und sozialwissenschaften

  1. United Nations
  2. IKRK
  3. Die Bundesverwaltung
Zeige die vollständige Liste