Wähle Studienrichtung:
Ranking arrow_right

Authentische Führung in Krisenzeiten stärken

JESSICA MOORE, CFO EMEA bei Janssen Pharmaceutical Companies of Johnson & Johnson, spricht über ihre Erfahrung mit der virtuellen Navigation in einem neuen Unternehmen während einer globalen Pandemie.

Jessica Moore; Foto: Johnson & Johnson

Wie war es für dich, dich vom Homeoffice aus einzuarbeiten?

Als beziehungsorientierte Führungskraft war es nicht einfach, mein Team in einem virtuellen Umfeld kennenzulernen und effektiv zu führen. Aber es bringt auch Vorteile, wenn sich durch die Fernarbeit alle gleich beteiligen können.

Wie baut man seine persönliche Marke auf, ohne sich zu treffen?

Ich möchte als Führungskraft authentisch sein, also schalte ich meine Kamera während der Anrufe an, um den Leuten die Möglichkeit zu geben, mich als Mensch und nicht nur als Boss zu sehen. Ich fange an, meinem Gegenüber Fragen zu stellen, und versuche, mein wahres Ich zu zeigen. Persönliche Beziehungen sind wichtiger denn je, vor allem in der virtuellen Welt: Innovation gedeiht dann, wenn vielfältige Perspektiven aufeinandertreffen.

Welche Eigenschaften sind in Zeiten wie diesen für ein Unternehmen am wichtigsten?

Anpassungsfähigkeit und Empathie. Es ist wichtig, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Nur so können wir alle unser Bestes geben und als Unternehmen Veränderungen in Chancen verwandeln.

Wie hat diese Erfahrung deine Haltung zum lebenslangen Lernen geprägt?

Lernen liegt in unserer DNA, aber dieses Jahr wurde mir noch bewusster, dass die wichtigsten Fähigkeiten nicht immer die Hard Skills sind. Auch wenn es eine Herausforderung ist – von den Erkenntnissen, die wir im Moment machen, werden wir über Jahre hinweg profitieren. Ich persönlich habe den grössten Fortschritt immer dann erlebt, wenn ich ausserhalb meiner Komfortzone war.

TEXT: Debra Addison

Name: Jessica Moore
Position: CFO EMEA

Zum Unternehmen

Name: Johnson & Johnson

Bewerbung unter: jnj.ch

TOP 100 naturwissenschaften

  1. Roche
    I
  2. Novartis
  3. CERN
    I
  4. Google
    I
  5. European Space Agency (ESA)
  6. Pfizer
  7. Die Bundesverwaltung
  8. Biogen
  9. Bayer
  10. Nestlé
  11. Lonza Group
  12. IBM
  13. IKRK
  14. Microsoft
  15. SBB CFF FFS
  16. UBS
  17. Syngenta
  18. McKinsey & Company
  19. Credit Suisse
  20. Vifor Pharma
  21. Swiss Re
  22. Zurich Insurance Group
  23. BASF
  24. ABB
  25. Migros Gruppe
  26. Lindt & Sprüngli
  27. Rolex
  28. Boston Consulting Group (BCG)
  29. Swiss Life
  30. Unilever
  31. PostFinance
  32. Logitech
  33. Siemens
  34. Givaudan
  35. Flughafen Zürich
  36. Leica Geosystems
  37. Firmenich
  38. Coop
  39. Actelion
  40. SRG SSR
  41. Romande Energie
  42. World Economic Forum
  43. Die Post
  44. Swissgrid
  45. DSM
  46. Raiffeisen
  47. EY (Ernst & Young)
  48. Swiss International Air Lines
  49. Sensirion
  50. Allianz
  51. Deloitte
  52. Philip Morris International
  53. Suva
  54. AXA
  55. Swisscom
  56. Pilatus Aircraft
  57. Medtronic
  58. Emmi
  59. BKW
  60. fenaco
  61. Skyguide
  62. British American Tobacco
  63. Alpiq
  64. Swatch Group
  65. Huawei
  66. Bombardier
  67. 3M
  68. Dell Technologies
  69. IKEA
  70. PwC (PricewaterhouseCoopers)
  71. Oracle
  72. General Electric (GE)
  73. Accenture
  74. Procter & Gamble (P&G)
  75. RUAG
  76. Bystronic Laser
  77. SAP
  78. SICPA
  79. Baloise Group
  80. Noser Engineering
  81. Stadler Rail
  82. Bosch Gruppe Schweiz
  83. Clariant
  84. Rheinmetall Air Defence
  85. Axpo
  86. Richemont
  87. KPMG
  88. Ericsson
  89. Zühlke Engineering
  90. Sika
  91. Sonova
  92. IWC Schaffhausen
  93. Implenia
  94. IATA
  95. Geberit
  96. Losinger Marazzi
  97. Bühler Group
  98. Caterpillar

Branchensieger naturwissenschaften

  1. Roche
  2. CERN
  3. Google

Durchstarter naturwissenschaften

  1. Hewlett Packard Enterprise
  2. Implenia
  3. Altran
  4. fenaco
  5. Rheinmetall Air Defence
  6. Leica Geosystems
  7. Emch+Berger
  8. Baloise Group
  9. Noser Engineering
  10. Schindler Aufzüge
  11. Sonova
  12. Sensirion
  13. Swiss Re
  14. Swiss Life
  15. Avaloq
  16. Swissgrid
  17. Swisscom
  18. Philip Morris International
  19. Clariant
  20. Pilatus Aircraft
  21. Allianz
  22. Die Post
  23. Bombardier
  24. Pfizer
  25. Georg Fischer
  26. Raiffeisen
  27. Richemont
  28. ABB
  29. Losinger Marazzi
  30. Geberit
  31. Bystronic Laser
  32. AXA
  33. SAP
  34. BKW
  35. Zurich Insurance Group
  36. Dell Technologies
  37. British American Tobacco
  38. SICPA
  39. PostFinance

TOP 100 ingenieurwesen

  1. Google
    I
  2. ABB
    I
  3. European Space Agency (ESA)
    I
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 wirtschaftswissenschaften

  1. Google
    I
  2. Credit Suisse
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 IT

  1. Google
    I
  2. Microsoft
    I
  3. IBM
    I
Zeige die vollständige Liste

TOP 60 rechtswissenschaften

  1. Die Bundesverwaltung
  2. IKRK
Zeige die vollständige Liste

TOP 70 medizin / gesundheit

  1. INSELSPITAL, Universitätsspital Bern
  2. Universitätsspital Zürich
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 geistes- und sozialwissenschaften

  1. United Nations
    I
  2. Die Bundesverwaltung
  3. IKRK
Zeige die vollständige Liste