Wähle Studienrichtung:
Ranking arrow_right

"It’s all about teamwork“

Foto: Simone Schuldis

Seit Alex Bristol 2017 das Ruder bei skyguide übernommen hat, setzt er auf den Teamgeist des Unternehmens, das für die Schweizer Flugsicherung verantwortlich zeichnet.

Mr. Bristol, wie treiben Sie Innovationen voran in einem so stark regulierten Sektor?

Zur Zeit sind wir bei skyguide in einer besonders spannenden Phase: Wir gestalten gemeinsam die Zukunft! Die meisten Veränderungen werden durch den technologischen Fortschritt initiiert. Im Moment arbeiten wir zum Beispiel an einem einzigartigen Projekt, bei dem wir unsere Hauptstandorte in Genf und Zürich virtualisieren. So wird erstmals eine ortsunabhängige Luftverkehrskontrolle möglich! Aber Innovation ist nicht nur technologiegetrieben– viele Ideen kommen direkt aus den Teams. Wir bieten unseren Mitarbeitenden daher grosse Freiräume und bestärken sie darin, neue Dinge auszuprobieren.

Wie gehen Sie mit komplexen Herausforderungen um?

Bei uns müssen Entscheidungen manchmal in Minutenschnelle getroffen werden. Das funktioniert direkt in der Abteilung und nicht auf Managementebene, Teamwork ist dabei alles! Selbst wenn man unter Druck gerät, ist man immer Teil eines Teams und kann Hilfe anfordern. Unsere Mitarbeitenden tauschen sich intensiv miteinander aus. Das macht uns zu einer sehr starken Gemeinschaft. Meine Aufgabe ist es, die richtigen Bedingungen zu schaffen, dass möglichst alle Tasks reibungslos und rasch gelöst werden können.

"Um Herausforderungen gut zu bewältigen, ist die Zusammenarbeit entscheidend."

Und wie kommen Sie selbst mit dem hohen Druck zurecht?

Bevor ich zur Luftverkehrskontrolle kam, war ich Lehrer. Die Herausforderung vor einer schwierigen Klasse zu stehen, fand ich ungleich grösser (lacht). Als Flugverkehrsleiter wurde ich entsprechend ausgebildet. Später, als ich noch mehr Verantwortung übernahm, habe ich gelernt, anderen stärker zu vertrauen. Dazu spielt für mich kontinuierliches Lernen eine wichtige Rolle. Verschliesst man sich gegenüber neuen Entwicklungen, bringt dies nur zusätzlichen Stress. Ich schalte einfach ab, wenn ich zu Hause bin: gehe in den Bergen wandern, geniesse die wunderbare Natur, spiele mit meinem Sohn Fussball und freue mich auf gemeinsame Zeit mit Freunden und der Familie!

Wie würden Sie Ihre Firmenkultur beschreiben?

Wir liefern einen wichtigen Service, der absolute Verlässlichkeit voraussetzt. Deshalb haben unsere Experten auch die Kompetenz, selbstständig zu agieren und taktische Entscheidungen zu treffen. Ein weiterer Kernpunkt ist unsere „Just Culture“-Philosophie: Wir sehen Vorkommnisse als Möglichkeiten an, aus denen wir lernen können, um jeden Tag noch sicherer zu werden.

Was treibt Sie als CEO voran?

Die Zufriedenheit mit meinem Job. Er verbindet alles, was ich gerne mag: strategisches Denken, Entscheidungen treffen. Auch das Bewusstsein, dass es für viele Menschen eine Relevanz hat, wenn ich meine Aufgabe gut erfülle.

TEXT: Ute Liebig

Alex Bristol, CEO

Zum Unternehmen:
Skyguide sorgt mit 1 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern an 14 Standorten für die Flugsicherung in der Schweiz und im angrenzenden Ausland. Rund 1,2 Millionen zivile und militärische Flugzeuge werden dabei sicher und effizient durch den am dichtesten beflogenen Luftraum Europas geführt.
Anzahl Angestellte:
1 500 (in über 80 Berufen aus über 30 Nationen und Kulturen)
Personalbedarf:
Mögliche Vakanzen in folgenden Bereichen: Operations (z. B. Air Traffic Control, Aeronautical Information Services), Engineering & Technical Services, Information Technology, Finances, Corporate Development, Human Resources, Safety, Security & Quality
Wege in das Unternehmen:
Direkteinstieg in verschiedenen Bereichen; Business-, IT- oder Technical-Trainee; Ausbildung dipl. Flugverkehrsleiter(in) HF, Ausbildung dipl. Flugsicherungsfachfrau(-mann) HF
Bewerbung an:
​​​​​​​http://www.skyguide.ch/career​​​​​​​

TOP 100 ingenieurwesen

  1. Google
  2. ABB
  3. Siemens
  4. SBB CFF FFS
  5. European Space Agency (ESA)
  6. Microsoft
  7. Rolex
  8. CERN
  9. Pilatus Aircraft
  10. IBM
  11. Stadler Rail
  12. Roche
  13. Swiss International Air Lines
  14. Logitech
  15. Die Bundesverwaltung
  16. Implenia
  17. Emch+Berger
  18. Bosch Gruppe Schweiz
  19. McKinsey & Company
  20. IKEA
  21. Novartis
  22. Medtronic
  23. Nestlé
  24. Hilti
  25. Flughafen Zürich
  26. Johnson & Johnson
  27. Bombardier
  28. Boston Consulting Group (BCG)
  29. Swatch Group
  30. Losinger Marazzi
  31. General Electric (GE)
  32. Swissgrid
  33. UBS
  34. Sensirion
  35. Zühlke Engineering
  36. Schindler
  37. IKRK (Internationales Komitee vom Roten Kreuz)
  38. Alpiq
  39. Swisscom
  40. Credit Suisse
  41. Gruner
  42. IWC Schaffhausen
  43. Huawei
  44. Lindt & Sprüngli
  45. maxon motor
  46. EY (Ernst & Young)
  47. Migros Gruppe
  48. Rheinmetall Air Defence
  49. Leica Geosystems
  50. STRABAG
  51. Noser Engineering
  52. Biogen
  53. Richemont
  54. Caterpillar
  55. ThyssenKrupp Presta
  56. Liebherr-International
  57. Helbling Technik
  58. Swiss Re
  59. Trumpf
  60. Romande Energie
  61. SR Technics
  62. ÅF
  63. Deloitte
  64. Sika
  65. Lonza Group
  66. Bayer
  67. Swiss Life
  68. World Economic Forum
  69. Dell
  70. KPMG
  71. PwC (PricewaterhouseCoopers)
  72. Geberit
  73. Die Post
  74. Accenture
  75. Schneider Electric
  76. BASF
  77. Sulzer
  78. 3M
  79. Coop
  80. SRG SSR
  81. Syngenta
  82. LafargeHolcim
  83. AXA
  84. Hamilton Bonaduz
  85. BOBST
  86. Hewlett Packard Enterprise
  87. Raiffeisen
  88. Suva
  89. Zurich Insurance Group
  90. Emmi
  91. Straumann
  92. Philip Morris International
  93. IATA
  94. Procter & Gamble (P&G)

Durchstarter ingenieurwesen

  1. Dell
  2. ÅF
  3. Swiss Life
  4. EY (Ernst & Young)
  5. DSM
  6. SRG SSR
  7. AXA
  8. Die Post
  9. Noser Engineering
  10. IKEA
  11. KPMG
  12. LafargeHolcim
  13. Raiffeisen
  14. Stadler Rail
  15. Straumann
  16. Bosch Gruppe Schweiz
  17. Losinger Marazzi
  18. STRABAG
  19. World Economic Forum
  20. Geberit
  21. u-Blox
  22. Emch+Berger
  23. Lindt & Sprüngli
  24. Lonza Group
  25. Swiss Re
  26. Allianz
  27. Gruner
  28. Credit Suisse
  29. Zurich Insurance Group

Herausforderer ingenieurwesen

  1. CSL Behring
  2. Oracle
  3. Vifor Pharma
  4. Johnson & Johnson

TOP 100 wirtschaftswissenschaften

  1. Google
  2. Rolex
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 IT

  1. Google
  2. Microsoft
  3. IBM
Zeige die vollständige Liste

TOP 60 rechtswissenschaften

  1. Die Bundesverwaltung
  2. IKRK
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 naturwissenschaften

  1. Roche
  2. Novartis
  3. Google
Zeige die vollständige Liste

TOP 70 medizin / gesundheit

  1. Ärzte ohne Grenzen
  2. UniversitätsSpital Zürich
  3. INSELSPITAL, Universitätsspital Bern
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 geistes- und sozialwissenschaften

  1. United Nations
  2. IKRK
  3. Die Bundesverwaltung
Zeige die vollständige Liste