Wähle Studienrichtung:
Ranking arrow_right

Entscheidend ist, dass man als Team gut funktioniert

DANIELA BIBERSTEIN schätzt es, sich immer wieder mit neuen Aufgabenstellungen auseinanderzusetzen. Ein Projekt von A bis Z mit dem Kunden durchzuführen, empfindet sie als grosse Bereicherung.

Daniela Biberstein; Foto: Jon Godwin Photography

Wenn du dich an den Beginn deiner Karriere erinnerst, welche Erwartungen hattest du an deinen Job? Und wie haben sich diese erfüllt?
Mir war von Anfang an wichtig, dass meine Arbeit vielfältig ist. Darum wollte ich mich nicht auf eine ganz bestimmte Branche oder Produktgruppe einschränken. Ausserdem wünschte ich mir einen inspirierenden Informationsaustausch im Job. Ich habe daher nach einem Unternehmen gesucht,das breit aufgestellt ist und sich durch sein Expertennetzwerk auszeichnet. Bei Helbling hat sich diese Erwartung erfüllt: Methodik und Entwicklungsprozesse sind ein fester Bestandteil im Berufsalltag und durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit in unseren Projekten profitiere ich heute noch vom Know-how meiner Kolleginnen und Kollegen.

Du hast bei Helbling verschiedene Stationen durchlaufen. Was hast du jeweils für dich mitgenommen?
Das Gute ist, dass bei uns jedes Projekt verschieden ist – so macht man immer neue Erfahrungen. Mein erster Einsatz war zum Beispiel in der Softwareentwicklung. Mit jeder weiteren Aufgabenstellung kamen dann neue Themen hinzu. So wächst man nach und nach auch in seine Führungsrolle hinein. Natürlich besuchen wir zusätzlich Seminare und Workshops, die uns weiterbilden. Ausserdem wird man als «Neuling» durch erfahrene Kolleginnen und Kollegen unterstützt, von denen man ebenfalls viel lernen kann.

In über 10 Schwerpunktbereichen erarbeitet Helbling Lösungen für ganz unterschiedliche Branchen und zukünftige Geschäftsfelder

Was tut sich im Moment bei Helbling?
Es wäre wirklich schwierig, hier ein einziges Thema hervorzuheben. Helbling ist ja als Innovations- und Entwicklungspartner für die verschiedensten Unternehmen tätig. Generell kann man aber eines feststellen: Aufgrund der hohen Effizienz und Treffsicherheit, die sich unsere Kunden von uns wünschen, wird die Zusammenarbeit mit ihnen noch intensiver.

Wie kommt ihr in den Teams auf neue Ideen?
Prinzipiell können Ideen überall entstehen, zum Beispiel bei einem gemeinsamen Mittagessen oder Teamevent. Aber natürlich arbeiten wir in unseren Projekten mit gängigen Ideenfindungsmethoden – je nachdem, was am besten zur Aufgabenstellung passt. Für das Ergebnis ist dabei vor allem entscheidend, dass man als Team gut funktioniert! Man muss sich also schon vom ersten Moment an sehr gut überlegen: Wie stellt man das Team am besten zusammen? Und wie finden wir während des  Projekts die Balance zwischen dem notwendigen Freiraum, den man braucht, um innovativ sein zu können, und dem ebenso erforderlichen straffen Zeitmanagement? Da die Zielsetzung für jedes Projekt anders liegt, ist dies immer wieder eine spannende Herausforderung.

TEXT: Ute Liebig

Name: Daniela Biberstein
Position: Fachgruppenleiterin

Zum Unternehmen

Name: Helbling 

Helbling Technik ist eine weltweit tätige Entwicklungsdienstleisterin mit Niederlassungen in der Schweiz, Deutschland, USA und China. Hochqualifizierte Mitarbeitende entwickeln Produkte u.a. in den Bereichen Medizintechnik, Haushalt, Instrumente, Maschinenbau, Software, Energie und Transport.

Anzahl Angestellte: 400

Personalbedarf: Ingenieure in sämtlichen Disziplinen, Informatiker, Physiker

Wege in das Unternehmen: Einstieg durch ein Praktikum oder als Projektteammitglied, Weiterbildung mit internen Seminaren bis zum Spezialisten, Projektleiter oder zur Führungskraft

Bewerbung an: www.helbling.ch/karriere/

TOP 100 ingenieurwesen

  1. Google
  2. ABB
  3. Siemens
  4. SBB CFF FFS
  5. European Space Agency (ESA)
  6. Microsoft
  7. Rolex
  8. CERN
  9. Pilatus Aircraft
  10. IBM
  11. Stadler Rail
  12. Roche
  13. Swiss International Air Lines
  14. Logitech
  15. Die Bundesverwaltung
  16. Implenia
  17. Emch+Berger
  18. Bosch Gruppe Schweiz
  19. McKinsey & Company
  20. IKEA
  21. Novartis
  22. Medtronic
  23. Nestlé
  24. Hilti
  25. Flughafen Zürich
  26. Johnson & Johnson
  27. Bombardier
  28. Boston Consulting Group (BCG)
  29. Swatch Group
  30. Losinger Marazzi
  31. General Electric (GE)
  32. Swissgrid
  33. UBS
  34. Sensirion
  35. Zühlke Engineering
  36. Schindler
  37. IKRK (Internationales Komitee vom Roten Kreuz)
  38. Alpiq
  39. Swisscom
  40. Credit Suisse
  41. Gruner
  42. IWC Schaffhausen
  43. Huawei
  44. Lindt & Sprüngli
  45. maxon motor
  46. EY (Ernst & Young)
  47. Migros Gruppe
  48. Rheinmetall Air Defence
  49. Leica Geosystems
  50. STRABAG
  51. Noser Engineering
  52. Biogen
  53. Richemont
  54. Caterpillar
  55. ThyssenKrupp Presta
  56. Liebherr-International
  57. Helbling Technik
  58. Swiss Re
  59. Trumpf
  60. Romande Energie
  61. SR Technics
  62. ÅF
  63. Deloitte
  64. Sika
  65. Lonza Group
  66. Bayer
  67. Swiss Life
  68. World Economic Forum
  69. Dell
  70. KPMG
  71. PwC (PricewaterhouseCoopers)
  72. Geberit
  73. Die Post
  74. Accenture
  75. Schneider Electric
  76. BASF
  77. Sulzer
  78. 3M
  79. Coop
  80. SRG SSR
  81. Syngenta
  82. LafargeHolcim
  83. AXA
  84. Hamilton Bonaduz
  85. BOBST
  86. Hewlett Packard Enterprise
  87. Raiffeisen
  88. Suva
  89. Zurich Insurance Group
  90. Emmi
  91. Straumann
  92. Philip Morris International
  93. IATA
  94. Procter & Gamble (P&G)

Durchstarter ingenieurwesen

  1. Dell
  2. ÅF
  3. Swiss Life
  4. EY (Ernst & Young)
  5. DSM
  6. SRG SSR
  7. AXA
  8. Die Post
  9. Noser Engineering
  10. IKEA
  11. KPMG
  12. LafargeHolcim
  13. Raiffeisen
  14. Stadler Rail
  15. Straumann
  16. Bosch Gruppe Schweiz
  17. Losinger Marazzi
  18. STRABAG
  19. World Economic Forum
  20. Geberit
  21. u-Blox
  22. Emch+Berger
  23. Lindt & Sprüngli
  24. Lonza Group
  25. Swiss Re
  26. Allianz
  27. Gruner
  28. Credit Suisse
  29. Zurich Insurance Group

Herausforderer ingenieurwesen

  1. CSL Behring
  2. Oracle
  3. Vifor Pharma
  4. Johnson & Johnson

TOP 100 wirtschaftswissenschaften

  1. Google
  2. Rolex
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 IT

  1. Google
  2. Microsoft
  3. IBM
Zeige die vollständige Liste

TOP 60 rechtswissenschaften

  1. Die Bundesverwaltung
  2. IKRK
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 naturwissenschaften

  1. Roche
  2. Novartis
  3. Google
Zeige die vollständige Liste

TOP 70 medizin / gesundheit

  1. Ärzte ohne Grenzen
  2. UniversitätsSpital Zürich
  3. INSELSPITAL, Universitätsspital Bern
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 geistes- und sozialwissenschaften

  1. United Nations
  2. IKRK
  3. Die Bundesverwaltung
Zeige die vollständige Liste