Wähle Studienrichtung:
Ranking arrow_right

Privat- und Berufsleben geben sich gegenseitig Energie

THOMAS MEMMEL schätzt die familienfreundliche Kultur und die flexiblen Arbeitszeiten und -orte bei Zühlke, weil Mitarbeitende so ihren Beruf und ihr Privatleben besser in Einklang bringen können.

Dr. Thomas Memmel; Foto: Jon Godwin Photography

Sie erfüllen eine doppelte Leitungsfunktion als Vater und als Mitglied der Geschäftsleitung. Bedeutet dies zweifache Arbeit oder zweifaches Vergnügen?
Erziehung ist tatsächlich Arbeit, aber es fühlt sich nicht so an (lacht). Im Ernst: Die Lebensfreude meiner Kinder gibt mir morgens Energie für den Tag und hilft mir abends abzuschalten. Dazu kommt, dass auch mein Job sehr abwechslungsreich und inspirierend ist. Als Managing Director trage ich die Verantwortung dafür, dass unsere Kunden ihre Ziele mit uns erreichen. Ich bin also oft draussen bei den Unternehmen, besuche unsere Teams und führe dabei überwiegend erfreuliche Gespräche. Ich würde daher eher vom «doppelten Vergnügen» sprechen.

Und dennoch ist Ihr «Doppelleben» sicher auch manchmal eine Herausforderung. Was hilft Ihnen dabei?
Natürlich gibt es in der Familie und im Job auch Konflikte zu bewältigen. Ich sehe das Ganze als ein Energiesystem: Wenn ich vor beruflichen Herausforderungen stehe, gibt mir die Familie Kraft und umgekehrt. Im Übrigen helfen mir «Rituale». Mir fällt es schwer, die Arbeit im Büro zu lassen. Ich möchte aber nicht bei meinen Kindern sitzen und mit den Gedanken abschweifen. Deswegen freue ich mich auf das Nach-Hause-Fahren. Mit jedem Kilometer stelle ich ein bisschen mehr Distanz zum Beruf her und die Vorfreude auf die Familie wächst.

1'000 Experten engagieren sich bei Zühlke mit der Erfahrung aus über 10'000 Projekten

Was unternimmt Zühlke, um den Mitarbeitenden eine gute Vereinbarkeit von Job und Privatleben zu ermöglichen?
Viele unserer Mitarbeitenden haben Familie. Dies funktioniert unter anderem wegen unserer flexiblen Arbeitszeiten und -orte gut. Klassische Stresssituationen sind ja zum Beispiel Hol- und Bringzeiten für die Kinder. Weil man bei uns auch von zu Hause aus, in anderen Büros oder direkt beim Kunden arbeiten kann, lassen sich die Wege oft verkürzen. Dazu haben wir als Pilotprojekt ein Elternund Kind-Büro eingerichtet – mit einem Arbeitsplatz für Eltern und Spielmöglichkeiten für Kinder. Und seit Neuestem gibt es eine Partnerschaft mit einem Familienservice, der bei der Kinderbetreuung, der Betreuung von bedürftigen Familienangehörigen oder auch im Haushalt unterstützt. Das Wichtigste ist aber unsere offene und familienorientierte Kultur. Schliesslich nutzen die besten Einrichtungen nichts, wenn sich niemand traut, sie in Anspruch zu nehmen!

Und noch eine persönliche Frage zum Schluss: Thomas Memmel zu Hause und im Büro – wie sehr unterscheidet sich dies?
Ich denke, dass ich überall ziemlich ähnlich bin – aber um eine ehrliche Antwort zu bekommen, müssten Sie dies vermutlich meine Frau fragen (lacht).

TEXT: Ute Liebig

Name: Dr. Thomas Memmel
Position: Managing Director Customer Solutions, Mitglied der Geschäftsleitung und Partner

Zum Unternehmen

Name: Zühlke

Bei Zühlke steht Innovation im Mittelpunkt: Wir helfen unseren Kunden, auf neue Ideen zu kommen und diese bestmöglich umzusetzen. Das gelingt uns durch branchenübergreifende Erfahrung, Know-how sowie Business- und Technologiekompetenz. Das A und O dabei: der Kundenerfolg.

Anzahl Angestellte: Über 1'000 Mitarbeitende an 14 internationalen Standorten

Personalbedarf: bis Ende 2019 suchen wir in der Schweiz rund 100 neue Mitarbeitende

Wege in das Unternehmen: Direkteinstieg, Praktika, Abschlussarbeiten, studentische Jobs

Bewerbung an: zuehlke-careers.com

TOP 100 IT

  1. Google
  2. Microsoft
  3. IBM
  4. SBB CFF FFS
  5. UBS
  6. CERN
  7. Credit Suisse
  8. Digitec Galaxus
  9. Logitech
  10. Rolex
  11. Schweizerische Nationalbank
  12. Roche
  13. Oracle
  14. Swiss International Air Lines
  15. Siemens
  16. Die Bundesverwaltung
  17. EY (Ernst & Young)
  18. McKinsey & Company
  19. Cisco Systems
  20. ABB
  21. Novartis
  22. Flughafen Zürich
  23. Die Post
  24. Huawei
  25. PostFinance
  26. PwC (PricewaterhouseCoopers)
  27. SAP
  28. Raiffeisen
  29. Zürcher Kantonalbank
  30. Accenture
  31. Dell
  32. Nestlé
  33. KPMG
  34. IKRK
  35. Hewlett Packard Enterprise
  36. Boston Consulting Group (BCG)
  37. Migros Gruppe
  38. Swatch Group
  39. IKEA
  40. Swiss Re
  41. Swissquote
  42. Deloitte
  43. Ergon Informatik
  44. Richemont
  45. RUAG
  46. Die Mobiliar
  47. SRG SSR
  48. Skyguide
  49. Coop
  50. Sunrise
  51. Johnson & Johnson
  52. AXA
  53. Schindler
  54. Pilatus Aircraft
  55. Bosch Gruppe Schweiz
  56. Swissgrid
  57. Lindt & Sprüngli
  58. Allianz
  59. World Economic Forum
  60. ELCA Informatik
  61. Swiss Life
  62. Open Systems
  63. Bayer
  64. Philip Morris International
  65. Rheinmetall Air Defence
  66. Zurich Insurance Group
  67. Bombardier
  68. Tamedia
  69. Stadler Rail
  70. Sensirion
  71. AdNovum
  72. Noser Engineering
  73. Namics
  74. Suva
  75. Manor
  76. Biogen
  77. General Electric (GE)
  78. Helvetia Versicherungen
  79. Bühler Group
  80. IWC Schaffhausen
  81. Procter & Gamble (P&G)
  82. Syngenta
  83. BearingPoint
  84. Leica Geosystems
  85. Ericsson
  86. Infosys
  87. Helbling Technik
  88. BASF
  89. Endress+Hauser
  90. Orange
  91. IATA
  92. Avaloq
  93. Capgemini
  94. Romande Energie
  95. Axpo
  96. Georg Fischer
  97. Unilever
  98. Isobar

Durchstarter IT

  1. Schindler
  2. KPMG
  3. Richemont
  4. Stadler Rail
  5. Allianz
  6. Bayer
  7. Swissgrid
  8. Suva
  9. EY (Ernst & Young)
  10. Bühler Group
  11. BearingPoint
  12. Helbling Technik
  13. Johnson & Johnson
  14. Syngenta
  15. Die Bundesverwaltung
  16. IKEA
  17. IKRK
  18. Sunrise
  19. PostFinance
  20. Schweizerische Nationalbank
  21. Swiss Re
  22. Coop
  23. Biogen
  24. McKinsey & Company
  25. Die Post
  26. Ericsson
  27. Unilever
  28. Sensirion

Herausforderer IT

  1. Allianz
  2. Endress+Hauser
  3. Richemont
  4. Swiss Re
  5. ABB
  6. BASF
  7. Georg Fischer
  8. RUAG

TOP 100 ingenieurwesen

  1. Google
  2. ABB
  3. Siemens
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 wirtschaftswissenschaften

  1. Google
  2. Rolex
Zeige die vollständige Liste

TOP 60 rechtswissenschaften

  1. Die Bundesverwaltung
  2. IKRK
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 naturwissenschaften

  1. Roche
  2. Novartis
  3. Google
Zeige die vollständige Liste

TOP 70 medizin / gesundheit

  1. Ärzte ohne Grenzen
  2. UniversitätsSpital Zürich
  3. INSELSPITAL, Universitätsspital Bern
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 geistes- und sozialwissenschaften

  1. United Nations
  2. IKRK
  3. Die Bundesverwaltung
Zeige die vollständige Liste