Wähle Studienrichtung:
Ranking arrow_right

Wenn man sein Ziel konsequent verfolgt, kommt das gut an

ABILASHAN, JANINE und DANIEL sind auf ganz unterschiedlichen Wegen zu CSL Behring gekommen und berichten im Interview, was sie hier bereits erreichen konnten – und noch erreichen wollen.

Daniel Furmston, Abilashan Sithampari, Janine Kuratli (von links nach rechts); Foto: Jon Godwin Photography

Abilashan, wovon hast du geträum, als du Student warst? Was war dein Ziel?
Abilashan: Als ich mich fürs Studium der Biochemie entschied, wollte ich Wirkungsmechanismen entdecken, die möglichst vielen Menschen helfen könnten. Während meines Studiums habe ich dann aber festgestellt, dass man für die Grundlagenforschung an der Universität auch eine Menge Frustrationstoleranz mitbringen muss, da es viele Rückschläge gibt und die Forschung oft noch sehr weit von der klinischen Anwendung entfernt ist. In ein privatwirtschaftliches Unternehmen zu gehen, wurde für mich daher zu einer attraktiven Alternative.

Vor drei Jahren hast du dich für ein Traineeprogramm bei CSL Behring entschieden. Warum?
Abilashan: Ich habe CSL schon während meines Studiums bei einem sogenannten Lunch-Talk kennengelernt. Die Personen, die das Unternehmen hier vorstellten, empfand ich als sehr offen und hilfsbereit. Als mich einer dieser «CSL-Botschafter» dann während meines Praktikums bei CSL nach einem halben Jahr tatsächlich wiedererkannte und mich ansprach, war das für mich ein weiterer Grund, bei CSL zu bleiben.

Daniel, du hast vor ein paar Jahren eine «Kehrtwende» in deiner Karriere vollzogen. Was hat dich dazu bewogen?
Daniel: Bis 2015 arbeitete ich als Laboratory Technical Officer an der University of Melbourne, allerdings auch schon damals in einem Projekt von CSL Behring. Ich fand sowohl das Vorhaben als auch das Unternehmen sehr interessant – und CSL bot mir Karrierechancen, die ich bei meinem bisherigen Arbeitgeber so nicht hatte. Das machte die Entscheidung einfach.

Wie bist du bei deinem Einstieg ins Unternehmen unterstützt worden?
Daniel: Natürlich gibt es entsprechende Trainings, aber die Arbeitsatmosphäre bei CSL Behring ist insgesamt sehr kooperativ. Wenn ich eine Frage habe, kann ich mich immer an meine Kolleginnen und Kollegen wenden. Das hat mir gerade am Anfang sehr geholfen!

Über 10 Zeitzonen, über 60 Länder, 5 Kontinente: CSL Behring ist weltweit zu Hause und dennoch lokal verankert

Welches waren die markanten Meilensteine in deiner beruflichen Entwicklung, Janine?
Janine: Ich bin bei CSL im Data Analytics Team, einer Gruppe, die sich noch im Aufbau befand, als ich anfing. Zunächst waren mein Chef und ich zu zweit; heute sind wir bereits fünf Leute, die sich um den Support in Datenanalysen, Innovationen wie Machine Learning und Trainings kümmern. Ein wichtiger Schritt nach vorne war für mich bereits nach rund einem Jahr möglich. Zu diesem Zeitpunkt wurde ich stellvertretende Teamleiterin. Mittlerweile habe ich zusätzlich die Global User Responsibility für eines unserer Statistiktools inne.

Was würdest du jungen Leuten am Anfang ihrer Karriere raten, worauf kommt es an?
Janine: Seid mutig und meldet euch auch auf Stellen, auf die euer Profil auf den ersten Blick nicht vollständig passt. Und verfolgt euer Ziel konsequent, das kommt gut an!

TEXT: Ute Liebig

Name: Daniel Furmston
Position: Manufacturing Technology Expert

Name: Abilashan Sithampari
Position: Global Regulatory Affairs CMC Scientist

Name: Janine Kuratli
Position: Manager Data Analytics

Zum Unternehmen

Name: CSL Behring

CSL Behring ist ein weltweit führendes Biotech-Unternehmen und stellt Biotherapeutika zur Behandlung von seltenen und schweren Immunmangelerkrankungen und zum Einsatz in der Notfallmedizin her. Sie bietet das Beste aus zwei Welten: Die modernen Strukturen eines globalen Grosskonzerns und die individuellen,  massgeschneiderten 
Entwicklungsmöglichkeiten eines lokal verankerten Traditionsunternehmens.

Anzahl Angestellte: Bern: ca. 1'600 / Lengnau: ca. 250

Personalbedarf: in Quality, Engineering, Life Sciences

Wege in das Unternehmen: Direkteinstieg oder Traineeprogramm

Bewerbung an: cslbehring.ch/karrieren

TOP 100 naturwissenschaften

  1. Novartis
    I
  2. Roche
  3. CERN
    I
  4. Google
  5. Die Bundesverwaltung
  6. Biogen
  7. European Space Agency (ESA)
  8. Nestlé
  9. Bayer
  10. SBB CFF FFS
  11. Infocard  1  desktop
  12. Infocard  1  mobile
  13. IBM
  14. UBS
  15. IKRK
  16. Syngenta
    I
  17. Microsoft
  18. Credit Suisse
  19. Vifor Pharma
  20. McKinsey & Company
  21. Lonza Group
  22. Givaudan
  23. ABB
  24. Swiss Re
  25. BASF
  26. The Boston Consulting Group (BCG)
  27. Migros
  28. Siemens
  29. SWISS
  30. Lindt & Sprüngli
  31. Infocard  2  desktop
  32. Infocard  2  mobile
  33. Rolex
  34. Coop
  35. Actelion
  36. Pfizer
  37. Logitech
  38. Leica Geosystems
  39. Swissgrid
  40. Firmenich
  41. Medtronic
  42. World Economic Forum
  43. Zurich Insurance Group
  44. EY (Ernst & Young)
  45. Die Post
  46. Romande Energie
  47. IKEA
  48. Flughafen Zürich
  49. BKW
  50. SRG SSR
  51. Swiss Life
  52. Raiffeisen
  53. Infocard  3  desktop
  54. Infocard  3  mobile
  55. Alpiq
  56. Suva
  57. Emmi
  58. PwC (PricewaterhouseCoopers)
  59. Deloitte
  60. Philip Morris International
  61. Axpo
  62. IATA
  63. Sensirion
  64. Skyguide
  65. Accenture
  66. Unilever
  67. Swisscom
  68. Procter & Gamble (P&G)
  69. Zühlke Engineering
  70. Bystronic Laser
  71. DSM
  72. Bosch Gruppe Schweiz
  73. AXA
  74. Bühler Group
  75. Infocard  4  desktop
  76. Infocard  4  mobile
  77. Richemont
  78. RUAG
  79. Pilatus Aircraft
  80. Swatch Group
  81. Clariant
  82. General Electric (GE)
  83. PostFinance
  84. IWC Schaffhausen
  85. Straumann
  86. Allianz
  87. Sika
  88. Dell
  89. Oracle
  90. DowDuPont
  91. Schindler
  92. Cisco Systems
  93. Hamilton Bonaduz
    N
  94. Implenia
  95. KPMG
  96. Sonova
  97. Infocard  5  desktop
  98. Infocard  5  mobile
  99. Caterpillar
  100. ThyssenKrupp Presta
  101. SAP
  102. Losinger Marazzi
  103. Helbling Technik
  104. Noser Engineering
    N
  105. British American Tobacco
  106. Hilti
  107. Hewlett Packard Enterprise
  108. Meyer Burger

Branchensieger naturwissenschaften

  1. CERN
  2. Novartis
  3. Syngenta

Durchstarter naturwissenschaften

  1. Credit Suisse
  2. Infocard  3  desktop
  3. Infocard  3  mobile
  4. Schneider Electric
  5. Givaudan
  6. Alpiq
  7. ThyssenKrupp Presta
  8. OC Oerlikon
  9. Endress+Hauser
  10. SBB CFF FFS
  11. Losinger Marazzi
  12. BASF
  13. Infocard  4  desktop
  14. Infocard  4  mobile
  15. Swatch Group
  16. Siemens
  17. Accenture
  18. Logitech
  19. PwC (PricewaterhouseCoopers)
  20. Zühlke Engineering
  21. Hilti
  22. Meyer Burger
  23. Altran
  24. Swissgrid
  25. ABB
  26. Medtronic
  27. Bosch Gruppe Schweiz
  28. Infocard  5  desktop
  29. Infocard  5  mobile
  30. British American Tobacco
  31. Skyguide
  32. Straumann
  33. EY (Ernst & Young)
  34. Schindler
  35. Die Post
  36. Sika
  37. SAP
  38. IKEA
  39. Suva
  40. IWC Schaffhausen
  41. Bystronic Laser
  42. BKW

Herausforderer naturwissenschaften

  1. EY
  2. PwC
  3. Helbling Technik
  4. Skyguide
  5. Zühlke Engineering
  6. Axpo
  7. Die Post
  8. Schindler
  9. Helbling Technik
  10. Swiss Re

TOP 100 ingenieurwesen

  1. ABB
  2. Google
  3. Siemens
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 wirtschaftswissenschaften

  1. Google
  2. Credit Suisse
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 IT

  1. Google
    I
  2. Microsoft
  3. IBM
Zeige die vollständige Liste

TOP 60 rechtswissenschaften

  1. Die Bundesverwaltung
    I
  2. IKRK
Zeige die vollständige Liste

TOP 70 medizin / gesundheit

  1. INSELSPITAL, Universitätsspital Bern
  2. UniversitätsSpital Zürich
Zeige die vollständige Liste

TOP 100 geistes- und sozialwissenschaften

  1. United Nations
    N
  2. Die Bundesverwaltung
  3. IKRK
Zeige die vollständige Liste